Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / 7600 Kilometer Kunstfaser und eine US-Hoffnung

Moin liebe Leserinnen und Leser, Kunststoff, das dürfte im Jahr 2020 niemanden mehr überraschen, ist
Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin liebe Leserinnen und Leser,
Kunststoff, das dürfte im Jahr 2020 niemanden mehr überraschen, ist wenig nachhaltig. Holstein Kiel setzt trotzdem drauf, lässt sich tonnenweise Plastik ins Spielfeld im Holstein-Stadion stanzen. Ja, sind die denn verrückt geworden, die Störche? Nicht unbedingt. Denn die Kunstfasern im Geläuf, das sich jetzt Hybridrasen nennen darf, halten zehn bis 15 Jahre. Das auch nicht gerade klimaneutrale Herausreißen und Neuverlegen des Naturrasens - in den vergangenen Jahren ein Dauerthema - ist damit erst einmal Geschichte. Wettbewerbsverzerrende Schlammschlachten wie die im Februar gegen Heidenheim ebenfalls. Ein Glück.
Als Glück, oder vielmehr als Glücksgriff, könnte sich zudem ein Neuzugang erweisen, den man so gar nicht auf der Rechnung hatte. Nico Carrera wechselt zu Holstein Kiel. Der US-Juniorennationalspieler mit mexikanischen Wurzeln kommt aus der Jugendakademie des FC Dallas an die Förde. Der 18-jährige Verteidiger soll in der U19 zunächst behutsam aufgebaut werden. Aber Träumen ist erlaubt: Christian Pulisic und Giovanni Reyna debütierten mit 17 beim BVB, Josh Sargent mit 18 bei Werder, Weston McKennie (wie Carrera ein Produkt der Dallas-Academy) war ebenfalls 18, als er erstmals für Schalke auflief. Young America boomt.
Bevor im Stadion indes überhaupt irgendetwas wieder boomt, natürlich mit Ausnahme der lärmenden Kunstfaser-Riesennähmaschinen, sind noch einige Fragen zu beantworten. Die Bundesliga will ihre Fans zurück, die Politik will das grundsätzlich auch. Und die DFL hat ein Konzept-Konzept vorgelegt - einen Rahmen für die individuellen Pläne zur Teilzulassung von Zuschauern. Dabei sind die Möglichkeiten der Vereine höchst unterschiedlich. Klubs mit vielen Stehplätzen haben es schwerer, auf eine zufriedenstellende Auslastung zu kommen. Holstein Kiel befasst sich deshalb mit der temporären Umwandlung von Steh- in Sitzplätze. Man muss eben flexibel sein. Das gilt mehr denn je in diesen Zeiten.

Kommen Sie gut ins Wochenende - egal, ob stehend oder sitzend!
Marco Nehmer
Holstein-Reporter

PS. Am Sonntag lohnt sich ein Blick zu den Kollegen der Sportschau. Im Ersten werden ab 18.30 Uhr die Paarungen der ersten Runde des DFB-Pokals ausgelost - auch wenn einige Teilnehmer noch gar nicht feststehen.

Bild der Woche

Platz-Piercing: Im Drei-Sekunden-Takt stoßen die 30 Zentimeter langen Nadeln der Firma Heiler Kunstfasern in den Boden des Holstein-Stadions. 7600 Kilometer Garn werden am Ende im Spielfeld landen. Einmal von Kiel nach Vancouver. Foto: Uwe Paesler
Tweet der Woche

Nico Carrera
Danke Gott, für meine Reise, Trainer, Teamkollegen und Mitarbeiter. Vielen Dank für jede Person, die Sie mir in den Weg gestellt haben, um meinen Charakter zu stärken. Vielen Dank #KSV, dass Sie mir eine neue Gelegenheit geben um meinen Traum zu verfolgen! https://t.co/gjJhL3TpTi
Da konnte es jemand wohl kaum abwarten: Holsteins Neuzugang Nico Carrera postete am Montagabend euphorisch ein Video, das ihn im KSV-Trikot zeigt - noch vor Verkündung des Deals durch seinen neuen Klub.
Lesenswerte Artikel über Holstein Kiel

So erlebt Kenneth Kronholm das MLS-Comeback
Ex-Kieler Hannes Drews wechselt in den HSV-Trainerstab
Ist Holstein Kiel raus aus dem Rennen um Kyereh?
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.