Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / Bartels vor Blitz-Comeback

Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
2 Monate KN+ kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
die Störche sind wieder entthront. Am Mittwoch gewann der Hamburger SV sein Nachholspiel gegen Erzgebirge Aue mit 3:0 und holte sich damit die Tabellenführung zurück. Für Holstein Kiel dürfte das aber zu verschmerzen sein. Wer drei von vier Spielen gewonnen hat, noch ungeschlagen ist und erst ein Tor kassiert hat, der hat nicht viel verkehrt gemacht bisher. Sondern vielmehr fast alles richtig.
Das 2:0 am vergangenen Sonntag bei den Würzburger Kickers war dabei sicherlich nichts für Fußball-Ästheten. Aber es hat gezeigt: Die KSV kann auch anders. Ein dreckiger Sieg. Vorne gnadenlos effektiv, hinten bombenfest. Das ist der Stoff, aus dem schon so manches Aufstiegsmärchen geschrieben worden ist.
Aber Würzburg ist abgehakt, morgen kommt die SpVgg Greuther Fürth nach Kiel (13 Uhr, im KN-Liveticker). Die Behauptung, dass das Kleeblatt die bislang schwerste Aufgabe der noch jungen Saison sein dürfte, ist nicht allzu gewagt. Trotz Platz 16. Fürth war in den bisherigen vier Saisonspielen fast immer die bessere Mannschaft, mindestens gleichwertig. Auf die KSV kommt also etwas zu.
Dass sie dabei wohl auf Fin Bartels zählen kann, kommt einigermaßen überraschend. Dem 33-Jährigen winkt zwei Wochen nach seinem Muskelfaserriss schon wieder die Rückkehr in den Kader. Und dann kann die KSV auch noch auf ihre Fans zählen: 2481 Besucher sind erlaubt - die zweithöchste Kapazität des Spieltags. Vielerorts sind die Geisterspiele zurück. Auch in Kiel könnten sie wieder drohen. Keine guten Aussichten in diesem Herbst 2020. Aber es ist, wie es ist. Maske auf und durch.
Kommen Sie gesund ins und durchs Wochenende
Ihr
Marco Nehmer
Holstein-Reporter
Zitat der Woche

Es war wichtig, dass ich in der Zeit operiert werden konnte, sonst würde ich heute vielleicht nicht auf dem Platz stehen.
Holstein-Angreifer Janni Serra, Torschütze zum 1:0 in Würzburg, über die Corona-Zwangspause im April
Tweet der Woche

SPVGG GREUTHER FÜRTH
Eigentlich ist Fußball eine ganz einfache Rechnung - bringt sie zum richtigen Ergebnis, Männer! 💪

Das sagt #Kleeblatt-Coach Stefan #Leitl auf der #Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei @Holstein_Kiel zu Personal, Gegner und dem eigenen Spiel... 👇

#KSVSGF https://t.co/kIHQvQrIcG
Hier sehen Sie einen Kandidaten für den Fußballspruch des Jahres. Fürths Coach Stefan Leitl hat sich vorm Spiel in Kiel tiefgreifende Gedanken gemacht, wie man in diesem Sport gute Ergebnisse erzielen kann.
Lesenswerte Artikel der Woche

"Holstein eins zu eins", Folge 4: Ist Holstein Kiel ein Spitzenteam?
Nachspielzeit zum Sieg in Würzburg - Holstein Kiel steht die Tür weit offen
Holstein Kiels Stürmer Janni Serra erzielt erstes Ligator seit Februar
2 Monate KN+ kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.