Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / Corona und kein Ende

Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
groß war die Hoffnung, dass Holstein Kiel im Saisonendspurt den Turbo zündet. Dass die Störche nach zweiwöchiger Quarantäne und Niederlagen in Bochum und Heidenheim zurück in die Spur finden. Dass der Aufstiegskampf rein sportlich so richtig spannend und interessant wird. Nun ja, die Hoffnung stirbt zwar zuletzt - aber sie stirbt.
Kaum hatten Sie den Newsletter vergangener Woche in der digitalen Hand, da war alles in Bezug auf das (scheinbar) kommende Spiel gegen Regensburg schon wieder hinfällig. Mit Ioannis Gelios erwischte dieses fiese, nervige, gefährliche, ätzende, nicht zu gebrauchende Coronavirus den nächsten Kieler - nach einer langen Hängepartie am Freitag hieß es statt Spielvorbereitung auf den Jahn erst Teilquarantäne, am Sonnabend dann komplette Isolation für alle Störche, die die Reise nach Heidenheim mit angetreten hatten. Nicht schon wieder - dieser Gedanke dürfte wohl den allermeisten, die es mit der KSV halten, durch den Kopf gegangen sein.
So sind Holsteins Kicker und Trainer nun also erneut in einer zweiwöchigen Zwangspause. Zwei weitere Kieler sind seit der behördlichen Anordnung vom vergangenen Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Und nicht nur die körperlichen Folgen werden dadurch wohl noch einmal schwerwiegender - sondern auch die psychischen.
Der Ligabetrieb geht derweil weiter. “The show must go on” sozusagen, bei allen Profikickern, die noch laufen können. Oder dürfen, denn das scheint momentan eher der Casus knacksus zu sein. Es wird für den gesunden Menschenverstand jedenfalls von Woche zu Woche schwerer nachzuvollziehen, warum KSV, KSC und SVS zu strikter Quarantäne verdonnert werden, während in vergleichbaren Situationen etwa in Osnabrück der Ball (und wohl viel wichtiger: der Rubel) munter weiterrollt. Letzteres schien auch in Berlin zunächst der Fall zu sein - ehe am späten Donnerstagabend dann doch die komplette Mannschaft von Hertha BSC in Quarantäne geschickt wurde. Der Bundesliga droht ein ähnliches Terminchaos, wie es die Zweite Liga aktuell schon erlebt.
Denn wenn es bei Holstein wieder losgeht - dann geht es richtig in die Vollen. Mindestens neun Spiele in 30 Tagen stehen der KSV ins Haus, die DFL hat beinahe alle abgesetzten Partien der Störche inzwischen neu terminiert. Nur das gegen Regensburg nicht - schließlich kann Holstein noch ins Pokalfinale einziehen. Vielleicht feiert in diesem Punkt ja auch die Hoffnung wieder Auferstehung.
Sei es, wie es ist - bleiben Sie gesund!
Ihr
Niklas Schomburg
Holstein-Reporter
Zitat der Woche

Wir werden untereinander, und auch von außen, jede Unterstützung brauchen, um diese Saison erfolgreich zu Ende führen zu können.
Holstein-Trainer Ole Werner richtet einen Appell an die Kieler Fans
Tweet der Woche

Humor ist, wenn man trotzdem lacht…
WUMMS
Neue (Teil-)Quarantäne, neue Spielabsage - für Holstein wird der Saisonendspurt im Aufstiegsrennen richtig hart. 😓
#HolsteinKiel #KSVSSV https://t.co/O74RxgaNdl
Lesenswerte Artikel der Woche

"Holstein eins zu eins", Folge 28: Quarantäne-Trainingslager jetzt!
Sportpsychologie-Professor über Holstein: "Spieler erleben Kontrollverlust"
Erster Sommer-Transfer - Holstein holt Marcel Benger aus Mönchengladbach
Holstein Kiel wieder in Quarantäne - Protokoll eines Desasters
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.