Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / Der Treibstoff einer Raketensaison

Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
was war das bloß für ein Drama. Vor allem für die Würzburger Kickers. Der Underdog hielt am Freitag voriger Woche gut mit im Holstein-Stadion, stand kompakt, setzte Nadelstiche, hatte in der zweiten Hälfte einen Riesen auf dem Fuß - und wurde dann doch schmerzhaft ausgeknockt. Vom Schiedsrichter. Vom VAR. Von Alexander Mühling.
Das 0:1 nach einem erneuten Witz-Elfmeter - die Würzburger hatten das gerade erst in Fürth erlebt - brachte die Kickers zum Schäumen. “Dann können wir Tischtennis spielen”, ätzte FWK-Trainer Bernhard Trares. Aber vermutlich hätte Holstein Kiel auch eine Runde Ping-Pong am Ende für sich entschieden: Es läuft gerade einfach zu gut bei den Störchen. Glück, Geschick und Gnadenlosigkeit - das ist der Treibstoff einer Kieler Raketensaison.
Holstein steht bei nunmehr 42 Punkten (auch wenn die “wahre Tabelle” behauptet, das seien sieben Zähler zu viel). Ein Zweier-Schnitt nach 21 Spieltagen - das ist aufstiegsreif. Aber die KSV ist in dieser Liga eben nicht alleine: Der HSV und Bochum sind punktgleich, dahinter lauern die SpVgg Greuther Fürth (39) und der KSC (36).
Die direkten Duelle der dem Rest der Liga entrückten Vier könnten am Ende entscheidend sein. Da trifft es sich gut, dass Holstein Kiel am Montagabend (20.30 Uhr, im KN-Liveticker) in Fürth antritt. Bitter: Neben Fin Bartels fällt jetzt auch Janni Serra aus. Aber für Momente wie diese hat die KSV einen breiten Kader. Und dann gibt es da ja auch noch eine offene Rechnung. Zahltag im Ronhof?
Kommen Sie gut ins und gesund durchs Wochenende!
Ihr
Marco Nehmer
Holstein-Reporter
Tweet der Woche

WUMMS
Es schneit so sehr, gleich kommt Fin Bartels und schießt einen entscheidenden Elfmeter.
Flutlichtspiel im Schneegestöber - das musste den Bayern am Montagabend gegen Bielefeld (3:3) irgendwie unangenehm bekannt vorkommen.
Bild der Woche

Elf Schlittenhunde müsst ihr sein: Fabian Reese (vorne) und Co. waren am Donnerstag als Lastentiere gefragt. Spätestens da waren die vier trainingsfreien Tage aus den Knochen. Foto: Uwe Paesler
Lesenswerte Artikel der Woche

"Holstein eins zu eins": Die Antwort auf die Frage nach dem Aufstieg
Holstein Kiel in Fürth - Stefan Thesker noch genervt vom 1:3 im Hinspiel
Özcan Arkoc - Früherer Trainer von Holstein Kiel ist gestorben
ARD & Sport1 erklären: Darum wird Holstein Kiel im DFB-Pokal nicht gezeigt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.