Holstein Kiel – Die Woche / Es geht wieder los

#97・
1.1K

Abonnenten

98

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Holstein Kiel – Die Woche will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche

Moin, liebe Leserinnen und Leser,
gefühlt ist die abgelaufene Saison gerade erst vorbei, da steigen die ersten Fußball-Zweitligisten auch schon wieder ins Training ein. Nicht einmal vier Wochen nach ihrem letzten Saisonspiel beim SV Sandhausen heißt es auch für die Profis von Holstein Kiel: Der Jahresurlaub ist vorbei, ab sofort wird wieder malocht. Die ersten leistungsdiagnostischen Untersuchungen sind absolviert. An diesem Freitag bringen die Störche den zu diesem Zeitpunkt üblichen Laktattest hinter sich - eine Laufeinheit zur Überprüfung der eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit. Es folgen die wohl härtesten Wochen im Jahr für jeden Fußballer: die Saisonvorbereitung, in der sich die Profis die Grundlagen für eine lange Spielzeit erarbeiten.
Für uns Journalisten eine spannende Zeit, fördert sie doch einige Wahrheiten zu Tage, über die im Vorwege nur spekuliert werden kann: Welche Neuverpflichtung setzt die ersten Akzente? In welcher Verfassung präsentieren sich die arrivierten Kräfte im Team? Wer kann sich in der Team-Hierarchie einen unentbehrlichen Platz ergattern? Welche Aufstellungen, taktische Varianten werden Richtung Saisonstart immer wahrscheinlicher? All das wird sich in den kommenden Wochen herauskristallisieren.
Die sportliche Führung hat seine Hausaufgaben schon weitgehend erledigt. Sportchef Uwe Stöver hatte ja angekündigt, seine Einkaufstour bis zum ersten Training der Vorbereitung beendet haben zu wollen. Nun, einige Zugänge waren früh fix, andere sind noch im Anflug. Unter anderem ist Stöver auf der Suche nach einem Ersatz für den nach Hannover gewechselten Phil Neumann fündig geworden. Letzte Details waren bis zum Donnerstagabend noch nicht geklärt. Auch beim BVB hat Stöver noch ein junges Talent im Visier. Das erste richtige Training steigt ja aber auch erst am Montag…
Klar ist schon jetzt: Holstein setzt bei der Kader-Zusammenstellung weiter auf junge wilde Störche mit Entwicklungspotenzial. Vor diesem Hintergrund schmerzt der Abgang eines großen Talents und U19-Nationalspielers aus Holsteins Talente-Schmiede umso mehr. Werder Bremen hat ihn der KSV weggeschnappt.
Einen Erfolg konnten die Störche in dieser Woche dann aber doch verbuchen: Der Rasen des Holstein-Stadions ist von der DFL zum schönsten der Zweiten Liga gekürt worden. Na bitte, darauf lässt sich doch aufbauen - und Fußball spielen.
Kommen Sie gesund und munter ins Wochenende!
Ihr
Alexander Hahn,
Sportchef der Kieler Nachrichten
Bild der Woche

Die Tribünen sind nicht DFL-tauglich, der Rasen ist es umso mehr: Das Geläuf des Holstein-Stadions ist zum schönsten Grün der Zweiten Liga gekürt worden. Foto: Frank Peter
Die Tribünen sind nicht DFL-tauglich, der Rasen ist es umso mehr: Das Geläuf des Holstein-Stadions ist zum schönsten Grün der Zweiten Liga gekürt worden. Foto: Frank Peter
Lesenswerte Artikel der Woche

Holstein Kiel schenkt Stürmer "Otschi" Wriedt mehr freie Tage
Werder Bremen schnappt Holstein Kiel ein großes Talent weg
Holstein Kiel jagt dieses Juwel von Borussia Dortmund
Holstein Kiel: So formt Uwe Stöver den neuen KSV-Kader
DFL zeichnet Rasen von Holstein Kiel aus
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Service

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.