Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / Im Auge des Sturms, den Sturm im Auge

Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
büschen Wind da draußen! Mal mehr, mal weniger, in Böen mal viel mehr - aber nichts, was uns Nordlichter aus dem Konzept bringt. Ein bisschen sinnbildlich sind die Aussagen der beteiligten Trainer vor dem Spiel von Holstein gegen den Karlsruher SC am Sonnabend. Während KSC-Coach Christian Eichner den Wind für „das Schlimmste, was es im Fußball gibt" hält, “weil er den größten Einfluss auf das Spiel hat“, ist Störche-Trainer Marcel Rapp lockerer und cooler als Snoop Dogg bei der Super-Bowl-Halftime-Show. "Die Jungs hier kennen sich mit dem Wind aus. Die wissen, was zu tun ist”, sagte der 42-Jährige.
Eiskalt wie eine Hundeschnauze will auch KSV-Stürmer Benedikt Pichler am Sonnabend mal wieder sein. Seit mehr als 300 Minuten wartet der Österreicher auf ein Tor für Holstein. Kein Problem, sagt Rapp. Dass auch die anderen Störche treffen können, haben sie schließlich in den vergangenen Spielen bewiesen, zuletzt Winter-Neuzugang “Otschi” Wriedt mit seinem Siegtor zum 3:2 bei Erzgebirge Aue. Dazu ist Holstein auch das Zweitliga-Spitze in Sachen Joker-Tore. Und der Top-Joker Joshua Mees schaffte es zuletzt nicht mal in den Spieltagskader. Im Auge des Sturms haben wir am Sonnabend den Sturm im Auge. Man darf gespannt sein.
Und da die letzten Tage auch in Sachen Personalplanung für die kommende Saison mit den Vertragsverlängerungen von Philipp Sander und Johannes van den Bergh zwei weitere Bausteine lieferte, ist alles angerichtet für einen harmonischen wie erfolgreichen Ausklang der Woche. Und einen stimmungsvollen sowieso! Endlich dürfen wieder Fans ins Holstein-Stadion! Knapp 8000 Karten waren am Donnerstagnachmittag für das Spiel gegen den KSC verkauft. Da sind gruselige Geisterauftritte wie gegen Düsseldorf vergessen, es kommen vielmehr Erinnerungen an die Gala gegen St. Pauli auf…
Nun, so weit ist es noch nicht. Aber freuen dürfen wir uns schon auf das Comeback der Holstein-Fans. Stand jetzt wird das auch vom Sturm nicht verhindert. Während der etwa in Lübeck für eine Spielabsage der für heute Abend angesetzten Regionalligapartie sorgte, ist in Kiel am Sonnabend hoffentlich das Gröbste überstanden, und einem Fußballfest steht nichts im Wege.
Sollten Sie ins Stadion kommen, passen Sie auf Hin- und Rückweg in der steifen Brise auf sich auf! Bleiben Sie auf dem heimischen Sofa, verpassen Sie bei uns natürlich auch nichts. Im Liveticker halten wir Sie über alles auf dem Laufenden, im Laufe des Nachmittags gibt’s auf KN-online dann auch Spielbericht, Störche-Noten und den Nachspielzeit-Kommentar. Auf ein stürmisches Wochenende - im fußballerischen Sinne!
Ihr
Niklas Schomburg,
Holstein-Reporter
Zitat der Woche

Es freut mich aber natürlich ungemein, dass die Fans so hinter mir stehen und mich gern weiter hier sehen würden. Das kommt gut an bei mir.
Der umworbene Rechtsverteidiger Phil Neumann hat eine Vertragsverlängerung bei Holstein noch nicht abgehakt.
Bild der Woche

Premierentor im (schmutzigen) KSV-Trikot: Winter-Neuzugang "Otschi" Wriedt setzte im Kieler Schneewalzer von Aue die Schlusspose und brachte Holstein den 3:2-Sieg. Foto: Patrick Nawe
Premierentor im (schmutzigen) KSV-Trikot: Winter-Neuzugang "Otschi" Wriedt setzte im Kieler Schneewalzer von Aue die Schlusspose und brachte Holstein den 3:2-Sieg. Foto: Patrick Nawe
Lesenswerte Artikel der Woche

Podcast "Holstein eins zu eins": Für Siege gibt es keinen Ersatz
Holstein Kiel: Phil Neumann über den Stand der Vertragsverhandlungen - und den Angriff auf die Spitze
Holstein Kiels Plan gegen Orkan und KSC: Flach spielen, hoch gewinnen
Holstein Kiel: KSV führt im Joker-Ranking der Zweiten Liga
Schon wieder nicht im Kader: Joshua Mees ist Holstein Kiels Höhenflug-Härtefall
Holstein Kiel: KSC-Stürmer Philipp Hofmann liegt die KSV
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.