Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche - Mit Schwung in die Saison

Moin, liebe Holstein-Fans, was war das für ein furioser Saison-Auftakt der Störche?! Das Resultat geg
Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin, liebe Holstein-Fans,
was war das für ein furioser Saison-Auftakt der Störche?! Das Resultat gegen den aus der Bundesliga abgestiegenen SC Paderborn (1:0) konnte sich natürlich sehen lassen. Anflüge von Begeisterung überkamen dem geneigten KSV-Anhänger aber vor allem durch den erstklassigen Kombinationsfußball, den die Mannschaft teilweise bot. Da wurde deutlich, dass Holsteins “erster Anzug”, so denn alle fit und an Bord bleiben, durchaus zu Großem in der Lage ist, was die kommende Spielzeit anbelangt - vorausgesetzt die rechtzeitig zum Saisonstart geflickten Löcher in der Defensive reißen nicht wieder auf.
Etwas aus dem Fokus geriet die starke Leistung dann aber doch. Zuschauer im Stadion und am TV-Bildschirm, aber auch die Leser der Kieler Nachrichten staunten über die Bilder von dicht besetzten Rängen auf der Gegengeraden im Holstein-Stadion, während andere Bereiche auf den Tribünen gähnend leer blieben. Holstein müsse da bei seiner Umsetzung des Hygienekonzepts nacharbeiten, ließ dann auch Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg verlauten. Offenbar war doch nicht alles so rund gelaufen wie es zunächst von Holstein und der Stadt Kiel kommuniziert wurde. Bleibt abzuwarten, wie sich die Zuschauer - wenn sie denn wieder zugelassen werden - beim kommenden Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am 4. Oktober (13.30 Uhr) auf den Tribünen verteilen.
Aber erst mal liegt der Fokus auf der Auswärtspartie morgen (13 Uhr) bei Eintracht Braunschweig. Dort kann die KSV einen wahren Fluch besiegen - seit 25 Jahren warten die Kieler auf einen Sieg bei den Blau-Gelben. Hauke Wahl zeigt sich, getragen von der Saison-Start-Sieg-Euphorie, optimistisch. Auch Trainer Ole Werner blickt zuversichtlich auf das Duell mit dem Team, das im Mai 2018 von den Störchen im Holstein-Stadion mit einer 2:6-Niederlage in die Dritte Liga geschossen wurde. Damals auf dem Rasen standen übrigens nur zwei KSV-Akteure, die auch heute noch zum Kieler Kader zählen: Johannes van den Bergh und Alexander Mühling.
Morgen ganz sicher nicht mit von der Partie wird Noah Awuku sein. Der gerade erst von einem Kreuzbandriss genesene 20-Jährige erlitt gestern im Training einen Achillessehnen-Riss. Welch großes Pech für das junge ambitionierte Talent. Beste Genesungswünsche aus der KN-Sportredaktion! Vielleicht kann ein Sieg der Mannschaftskameraden in Braunschweig Awukus Schmerzen ein wenig lindern. Für eine weitere Portion Schwung in die Saison würde er ganz sicher sorgen.
Viel Spaß beim Daumen-Drücken und bleiben Sie gesund!
Sportliche Grüße
Ihr
Alexander Hahn
Sportchef

Bild der Woche

Zitat der Woche

“Ich sage es sehr deutlich: Ich gratuliere den Störchen natürlich zum Sieg am Sonntag. Aber was die Besetzung der Zuschauertribüne anbelangt, gibt es sehr wohl noch Klärungsbedarf.” Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP)
Top-3-Artikel

Holstein Kiel : Alexander Mühling schießt die Störche zum 1:0-Sieg
Gesundheitsminister Heiner Garg: Holstein Kiel muss am Fan-Konzept feilen
Holstein Kiel: Hauke Wahl vor nächstem Spiel: "Braunschweig wird fighten"
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.