Profil anzeigen

Holstein Kiel – Die Woche / Monarch Marvin und der Typ für den Star-Schnitt

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche

Moin, liebe Leserinnen und Leser,
ich habe mich in diesen Tagen an ein aufsehenerregendes Werbeplakat eines Sportausrüsters aus dem Jahr 2007 erinnert. “Bayern hat wieder einen König”, stand damals darauf zu lesen. Im Zentrum des Plakats: Franck Ribery in majestätischem Gewand. Was das mit Holstein Kiel zu tun hat? Nun, auch an der Förde gibt es endlich einen Thronbesteiger. Auf der Königsposition des modernen Fußballs, der Sechs, war nach dem Abdanken von Jonas Meffert im Vorsommer ein Machtvakuum entstanden. Nun tritt Marvin Schulz die Nachfolge an.
Ob er zum Monarchen Marvin I. avanciert, muss sich zwar erst noch zeigen. Aber der Anfang der Woche eingetütete ablösefreie Wechsel des 27-Jährigen aus Luzern nach Kiel regt im Angesicht der Qualitäten, die er mitbringt, die Fantasie an, dass es klappen könnte. Auf jeden Fall dürfte er eine Verstärkung sein.
Sportchef Uwe Stöver hat damit die große Kaderbaustelle rechtzeitig vor dem Vorbereitungsstart geschlossen. Und auch der umfassende Umbau des Staffs ist vollzogen: Am Mittwoch präsentierte die KSV gleich vier neue Mitglieder des Trainer- und Funktionsteams, darunter Stefan Leitls rechte Hand in Fürth, den früheren HSV-Assistenten und -Spielanalysten Alexander Hahn, der Co-Trainer von Marcel Rapp wird. Und der auch in unserem Hause nach seiner Präsentation für gute Laune gesorgt hat, hört er doch auf denselben Namen wie KN-Sportchef Alexander Hahn…
In jedem Fall sind es ereignisreiche Tage. Und es wird ereignisreich bleiben. Stöver sucht - mindestens - noch einen Abwehrmann der Marke Phil Neumann (was wiederum eine Verpflichtung von Gastspieler Denys Miroshnichenko ausschließt), will in der kommenden Woche nach Möglichkeit Vollzug melden. Und damit - noch folgende Abgänge mal ausgeklammert - den Kader zum Auftakt beisammenhaben. Nicht die schlechteste Idee, gerade nach den Erfahrungen des Vorjahres.
Während es an anderer Stelle gerade heftig ruckelt, der Hilferuf des Vereins an die Politik wegen des Stadions ist Ausdruck dessen, läuft es auf der sportlichen Planungsebene akkurat wie ein perfekter Haarschnitt. Mit dieser preisverdächtigen Überleitung verweise ich noch auf unser Porträt über Ali Donyavizadeh, den Friseur der Stars von Holstein Kiel und THW Kiel. Er sagt: Fußballer sind in haarigen Fragen extravaganter als die Handballer - mit einer Ausnahme. Zum Text geht es hier entlang.
Ihnen wünsche ich eine akkurate Überleitung ins bevorstehende Wochenende. Kommen Sie gut rein!
Ihr
Marco Nehmer,
Holstein-Reporter
Zitat der Woche

Wir haben Bock, im Pokal unsere Geschichte zu schreiben.
Holstein-Cheftrainer Marcel Rapp nach der Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals (29. Juli bis 1. August). Die Störche treten beim Drittligisten Waldhof Mannheim an.
Bild der Woche

Der Gebieter über Störche-Strähnen und Zebra-Zotteln: Ali Donyavizadeh in seinem Barbershop in der Kieler Waisenhofstraße. Die gerahmten Trikots seiner prominenten Kundschaft haben sich zu einer eindrucksvollen Galerie ausgewachsen. Foto: Frank Peter
Der Gebieter über Störche-Strähnen und Zebra-Zotteln: Ali Donyavizadeh in seinem Barbershop in der Kieler Waisenhofstraße. Die gerahmten Trikots seiner prominenten Kundschaft haben sich zu einer eindrucksvollen Galerie ausgewachsen. Foto: Frank Peter
Lesenswerte Artikel der Woche

Bei Holstein Kiel ist nächste Woche Transferschluss
Darum ist Denys Miroshnichenko kein Thema bei Holstein Kiel
Holstein Kiel: Marvin Schulz ist ein Transfer mit Signalwirkung
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Holstein-Stadion: Nicht nur Haupttribüne in Kiel ist ein Sanierungsfall
Holstein-Stadion: So lief der Stadionbau an anderen Standorten
Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.