Holstein Kiel – Die Woche / Raus aus den Träumen, rein in die Trainerfrage

#44・
1.1K

Abonnenten

63

Ausgaben

Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
es ist vorbei. Und doch geht es weiter. Holstein Kiel hat den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga am vergangenen Sonnabend endgültig verpasst. 1:5 gegen den 1. FC Köln. Tränen, Trauer, Frust, Enttäuschung. Aber es gibt, so schwer die Einsicht auch sein mag nach der vergebenen Mega-Chance mit drei Matchbällen, immer ein Morgen.
Wie dieses Morgen allerdings aussehen mag? Nach dem Abpfiff am Sonnabend gab es einige Verwirrung um den Trainer. Ole Werner hatte auf der PK zwar nicht von Abschied gesprochen. Aber irgendwie klang das beunruhigend, was er sagte. Beunruhigend wohl auch unter dem Eindruck der Gerüchte, Werder Bremen sei an ihm interessiert.
Werder hat mittlerweile einen neuen Trainer gefunden, einen alten Bekannten: Holsteins Ex-Coach Markus Anfang. Und was ist nun mit Werner? Im Interview mit KN-online bezog er am Donnerstag ausführlich Stellung. Klar ist: Der Chefcoach der Störche, er macht sich Gedanken. Über sich, über seinen Job, über den Verein, über die Zukunft.
“Ich will das Gefühl haben, dass ich der Richtige bin, um diese Aufgabe anzugehen”, sagt Werner. Seine Analyse mit Sportchef Uwe Stöver, sie soll in den kommenden Tagen zu einem Ende gebracht werden. Steht zu hoffen, dass dann auch das Bangen der Fans um Werner beendet ist und die nächste Saison geplant werden kann.
Denn die Liste der zu bewältigenden Aufgaben ist durchaus lang: Wie kann Holstein Kiel mit vergleichsweise bescheidenen Mitteln in einer Liga mit Schalke 04, mit Werder, mit dem HSV, mit Düsseldorf und Hannover, Nürnberg und St. Pauli bestehen? Wie kann die KSV die Abgänge kreativ kompensieren?
Denn die Mannschaft muss fortan ohne drei ihrer langjährigen Leistungsträger auskommen: Janni Serra, Jae-Sung Lee und Jannik Dehm gehen ablösefrei. Auch Benjamin Girth, Dominik Reimann und Leihspieler Niklas Hauptmann verlassen den Verein. Ein kleiner, aber empfindlicher Umbruch. Ein Wort, das man in Kiel nicht mehr hören mag. Mit dem man sich aber trotzdem beschäftigen muss.
Sportchef Stöver tut das, er ist dran an den Themen, wie er selber im Interview erklärt. “Jetzt geht es volle Pulle los in Sachen Kaderplanung”, sagt Stöver. Viel Zeit ist nicht: Am 21. Juni startet schon die Vorbereitung, einen Monat später beginnt die Zweitliga-Saison 2021/22. Es wird ein heißer Ritt. Mal wieder.
Reiten Sie möglichst entspannt und gesund ins Wochenende.
Ihr
Marco Nehmer
Holstein-Reporter
Zitat der Woche

Am Ende war es ein Wunder zu wenig.
KSV-Trainer Ole Werner am Zaun zu den vor dem Holstein-Stadion ausharrenden Fans.
Bild der Woche

Wenn Wehmut ein Gesicht hätte, würde sie so dreinblicken wie Fin Bartels nach dem Scheitern in der Relegation. Seine märchenhafte Rückkehr zu seinem Jugendverein - sie bleibt für den Moment ungekrönt. Foto: Sascha Klahn
Lesenswerte Artikel der Woche

"Holstein eins zu eins", Folge 35: Letzte Bundesliga-Ausfahrt verpasst
Holstein Kiels Trainer Ole Werner über Wechselgerüchte und seine Zukunft
Holstein Kiel: Lee hat Lust auf die Bundesliga und die Premier League
Holstein Kiels Sportchef Stöver - Absage an Wechsel von Trainer Ole Werner
Holstein Kiel: So war gegen Köln die Lage am Holstein-Stadion
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.