Holstein Kiel – Die Woche / Wer da? Sieg gegen Bremen und bald weniger Fans

#70・
1.1K

Abonnenten

98

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Holstein Kiel – Die Woche will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Holstein Kiel – Die Woche Holstein Kiel – Die Woche

Moin, liebe Leserinnen und Leser,
was war das für ein Klasse-Spiel?! Holstein bezwang Werder Bremen am Sonnabendabend vergangener Woche im Kieler Top-Spiel-Flutlicht mit 2:1 und zeigte dabei viele zwischenzeitlich beinahe verloren geglaubte Tugenden: Zielstrebigkeit, Leidenschaft, Moral. Drei Punkte für die Tabelle, für das Selbstvertrauen, für die Fans. Nichts zu holen für Werder an der Förde - naja, außer einem neuen Cheftrainer.
Die beim nächsten Nordduell gegen den FC St. Pauli (17. Dezember) nicht mehr mit gut 11.000 im Holstein-Stadion dabei sein werden wie gegen Werder. Nach der Entscheidung der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag wird die Zuschauerkapazität bei Sport-Großveranstaltungen deutschlandweit heruntergefahren. Ein für die Klubs harter Schritt, ja. Aber durch die aktuelle Lage und auch durch die geringe Impfquote leider ein notwendiger. Dessen Ausführung jedoch auf sich warten lässt: Das Heimspiel gegen Sandhausen am nächsten Wochenende (11. Dezember) wird Holstein noch vor möglicherweise vollen Rängen spielen, weil die aktuelle Corona-Verordnung noch bis zum 15. Dezember gilt. Das verstehe, wer will.
Gegen St. Pauli dürfen dann nur noch 50 Prozent der Kapazität des Holstein-Stadions genutzt werden, macht bei 15.034 also rund 7500 - ach, halt, für diese Berechnung wird eine andere Kapazität als Grundlage genommen, nämlich das “echte”, also rein theoretisch echte Fassungsvermögen von 17.400 Zuschauern. Die 15.034 sind nämlich nur die “ordnungsrechtlich zugelassene Höchstgrenze”, wie der Verein mitteilte. Macht total Sinn (Ironie aus). Aber was erwarte ich, am eigenen Kassenhäuschen, so scheint es, hört die Solidarität und Corona-Rücksichtnahme eben auf.
Da gerät das kommende Spiel in Nürnberg - was übrigens aufgrund der Corona-Lage aller Voraussicht nach als Geisterspiel ausgetragen wird - beinahe in den Hintergrund. Die Störche können dort einen gewaltigen Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld machen. Spielen Rechtsverteidiger Phil Neumann, Stürmer Benedikt Pichler und Co. auch am Valznerweiher so stark auf wie zuletzt, ist der KSV ein Auswärtssieg auf jeden Fall zuzutrauen. Der Kieler Sturm der vergangenen Tage könnte dann über den “Glubb” hinwegfegen - auch wenn es im Storchennest keinen “Daniel” gibt (falls Sie jetzt die Stirn runzeln: So hieß das Sturmtief).
Angesichts der auch am Wochenende wohl vorherrschenden nassen Kälte gibt es doch nichts Schöneres als ein gemütliches Fußball-Wochenende auf dem heimischen Sofa. Von uns bekommen Sie am Sonnabend alles dort hingeliefert: Liveticker, Spielbericht mit Spielerbenotung, Statistiken und den Nachspielzeit-Kommentar. Viel Spaß beim Mitfiebern (rein metaphorisch natürlich)!
Zitat der Woche

Wir haben festgelegt, dass wir in der zweiten Dezemberwoche entscheiden, ob wir noch etwas machen wollen.
Holstein-Sportchef Uwe Stöver zu möglichen Wintertransfers
Bild der Woche

Treffer Marke "Tor des Monats": Holsteins Joshua Mees setzt sich artistisch gegen Werder-Verteidiger Ömer Toprak durch und trifft per Seitfall-Fallrückzieher zum Kieler 1:0 gegen Bremen. Foto: Uwe Paesler
Treffer Marke "Tor des Monats": Holsteins Joshua Mees setzt sich artistisch gegen Werder-Verteidiger Ömer Toprak durch und trifft per Seitfall-Fallrückzieher zum Kieler 1:0 gegen Bremen. Foto: Uwe Paesler
Lesenswerte Artikel der Woche

Neue Podcast-Folge von "Holstein eins zu eins": Sieg gegen SV Werner Bremen
Winter-Trasfers bei Holstein Kiel? Entscheidung in der zweiten Dezemberwoche
Holstein Kiel: Warum Phil Neumann für die Störche so wertvoll ist
Holstein Kiel: Verteidiger Marco Komenda nach Mittelfußbruch wieder beschwerdefrei
Corona-Beschlüsse: Holstein und THW Kiel wieder vor weniger Fans
Amtsantritt vom Ex-Holstein-Trainer: Aus dem SV Werder wird "SV Werner"
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ihr
Niklas Schomburg,
Holstein-Reporter
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.